Donnerstag, 1. Dezember 2011

Die Ausbeute der letzten beiden Tage...

sind:

Der angenadelte Wurm für meine Nichte. Meine Nadeln kamen am Dienstag per UPS, mal wieder beim Wollkontor Erlangen bestellt. Da konnte ich endlich mit der Mütze loslegen. Nachdem ich mich dran gewöhnt hatte, mit kurzen 3er Nadeln und einem 40er Seil zu stricken, gehts mir mittlerweile gut von der Hand.


Ich habe schlussendlich 124 Maschen aufgenommen, ein doppeltes Bündchen gestrickt und anschließend nach jeder 8. Masche eine Masche zugenommen. Die Mütze ist sehr dehnbar, durch das Stretchgarn und ich denke die hält auch gut warm.

Dann war ich ja Dienstag bei meinem Hausarzt, weil mich nun schon 7 Tage eine Blasenentzündung plagt. Das Wartezimmer war ziemlich voll. Nach 2 Stunden war ich dann da auch wieder raus ... juhu ... aber dafür ist der Baktus für meinen fast Angetrauten in gutes Stück gewachsen:


Ausserdem habe ich den Loop für meine Schwägerin wieder geribbelt. Er war mir schlicht zu schwer (600gr!!) und hab wenigstens schon mal den Anschlag gemacht:


Das Muster ist das Gleiche. Der Loop ist dann zwar nicht so breit, aber das ist denke ich mal nicht schlimm.

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    na du bist aber auch ganz schön fleißig beim Stricken!!

    Gute Besserung bzgl. der Blasenentzündung - ich kenn das - sowas ist lästig!

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen